Dienstag, 22. November 2011

Tasche für eine Gymnastikmatte

Es handelt sich hierbei um eine Tasche für eine Gymnastikmatte (Maße der Matte 52 cm x 142 cm x 0,6 cm, Kosten ca. 3 €).
Diese Matte kann man mit zum Sport nehmen, auf die Wiese fürs Picknick, ins Schwimmbad, etc.) Zum Einpacken sollte man die Matte möglichst eng aufrollen - steckt sie dann in der Tasche, hat die Tasche einen schönen stabilen Stand und in der Mitte kann noch eine Wasserflasche etc. versenkt werden.

Und so gehts:

 Man braucht:

Stoff für den Veschluss: 51 cm x 16 cm
Stoff für die Mitte: 51 cm x 7 cm
Stoff für den unteren Teil der Tasche: 51 cm x 22 cm
Einen Kreis als Boden mit 17 cm Durchmesser
2 x ca. 6 cm Gurtband
und Verziermaterial nach Wahl




Zuerst werden die Stoffteile rechts auf rechts aufeinander gelegt, zusammengenäht und versäubert.

Die Nahtzugaben werden in das Mittelstück geklappt und Webbänder oder Spitze aufgenäht. Will man keine Bänder aufnähen, kann man hier auch einfach einmal absteppen um die Nahtzugabe unten zu halten.




Beim Kordelzugverschluss bin ich faul und nehme ein fertiges Schrägband (etwas kürzer als die komplette Breite des Stoffes, damit ich mit dem Kordelzug nicht in der Nahtzugabe ende, ca. 48 cm). Die kurzen Seiten schlage ich ein Stück ein, damit es einen schönen Abschluss an beiden Seiten bekommt und steppe einmal ab.





So vorbereitet stecke ich das Schrägband auf das obere Stück, wo der Kordelzug hin kommen soll, mit Abstand von 5 cm zum Mittelstoff und mit gleichem Abstand zu beiden Seiten.




Dann nähe ich das Band an der Seite fest.





Weil ich faul bin und nicht gern Kordeln einfädel, leg ich die Kordel dann unter das Schrägband, drück sie so weit wie möglich rechts an die Naht und nähe links knappkantig den Tunnel fest. Das Band liegt dabei einfach faul in der Mitte rum und tut nix weiter





Dann werden auf der Nahtzugabe die Gurtbänder mit den Metalldingern angenäht, damit nix verrutscht. Als Orientierung helfen hier die obere und die untere Kante des Mittelstoffs.




Dann hefte ich die Kordeln nach innen, damit sie mir später nicht im Weg sind und bügel noch ein Bildchen auf.




Bevor weiter genäht wird, leg ich das Nähstück aber erst noch einmal auf meinen Futterstoff (bei mir Frottee), denn der muss die gleiche Größe haben, wie das jetzt fertige Stück... Schnippschnapp und dann gehts weiter

Die Außentasche wird jetzt an den langen Seiten rechts auf rechts gelegt und zwar so, dass die Bändchen, Nahtkanten, usw. schön aufeinander treffen. Feststecken, nähen, versäubern. An den Stellen, an denen die Gurtbänder eingefasst werden, ruhig ein paar Mal hin und her nähen...

Auch die Innentasche so nähen.




Dann wird der Boden rechts auf rechts auf die Außentasche gesteckt...


und genäht





Nahtzugaben einkürzen





Die Innentasche genauso nähen





Die Außentasche richtig herum krempeln, die Innentasche so lassen, wie sie ist, denn das ist schon richtig herum Beide Taschen ineinander stecken und mit Nadeln sichern und zwar so, dass sie die Seitennähte beider Taschen treffen. Von außen, sollte jetzt die "schöne Seite" zu sehen sein und von innen auch. Die Nähte liegen innen. Die Nadeln ruhig ein Stück vom Rand weg gesteckt lassen, dann bleibt mehr Platz zum Nähen


Auf der Innentasche oben jetzt ein Schrägband aufsteppen, dabei darauf achten, dass das Schrägband am Beginn ein bisschen eingeschlagen ist, damit die Kante hinterher schön aussieht.




Rund herum nähen und am "Ende" ein Stückchen über den "Anfang" nähen und die Nahtzugabe ein bischen zurück schneiden.




Das Schrägband auf die rechte Seite klappen und dort knappkantig fest steppen.





Die Matte schön eng aufrollen, in die Tasche stecken und dann ein bisschen schütteln, damit die Matte sich wieder "streckt" und die Tasche schön ausfüllt...

Als Trageband ein Stück Stoff von 150 cm x 8 cm zuschneiden. In der Mitte einmal längs bügeln, aufklappen und die Seiten zur mittleren Bügellinie falten. Dann nochmal mittig falten, bügeln und ringsherum absteppen. Durch die Metallringe ziehen & verknoten...



So kann man sie kurz  über die Schulter tragen





Und wenn das Band nur einfach genommen wird, kann sie auch schräg und auf dem Rücken getragen werden..



Innen Kuschelfrottee (ist es nicht unglaublich WICHTIG, dass Taschen innen weich sind?)




Und hier sieht man nochmal, dass dadurch, dass die Matte ein bisschen aufgeschüttelt wurde, in der Mitte noch Platz für z.B. ein Getränk oder ähnliches bleibt...




Und da die liebe "Lilavendel" keinen eigenen Blog hat, habe auch ich mich entschlossen, ihre Anleitung auf Wunsch, in meinem Blog zu verewigen