Sonntag, 9. Dezember 2012

2. Advent und viele Ereignisse

Ich hätte gerne mehr Zeit! Und wenn ich den finde, der meinen Tag ständig auf 12 Stunden kürzt, ja dann weiß ich gar nicht so recht, was ich mit demjenigen mache.
Ich denke, eine gute und kräftige Kopfwäsche wäre es erst einmal.

Im Hause der Raupen ist es schon total weihnachtlich. Nein,nicht nur dieses Fenster, sondern dieses Jahr das ganze Haus.
Aber alles wollen wir ja auch nicht zeigen :-)



In diesem Jahr gehe ich dem Jahresende mit gemischten Gefühlen und sehr nachdenklich entgegen. Das letzte Jahr endete schwer und schrecklich für unsere Familie.

Aber umso mehr freuen wir uns auf Weihnachten, auf Silvester, auf den Geburtstag unserer kleinen Tochter, der ja wie seit 3 Jahren auf Silvester folgt.

Dieses Jahr ist so vieles anders um diese Zeit. Viel ruhiger, viel harmonischer und irgendwie so ganz Weihnachten, wie es noch zu Zeiten unserer Urgroßeltern war.

Der Kamin knistert viel öfter, wir reden viel, gebacken wird hier auch in diesem Jahr wieder und gekocht.

Ja irgendwie ist es total entspannt und man könnte meinen, mir ist langweilig. Nein, langweilig ist mir tatsächlich nicht.
Aber in diesem Jahr war ich mit allem so schnell, die Tannenbäume stehen, es ist alles geschmückt, die Kekse sind fertig, der Weihnachtskuchen ist fertig, der Rotkohl ist schon fertig gekocht, die Geschenke verpackt, es ist einfach nichts mehr zu erledigen.

Und sogar mein eigentlich Weihnachtsgeschenk, eine neue Spiegelreflexkamera, ist schon angekommen und wir haben schon geliebäugelt. Wir hatten ein einziges Gespräch und siehe da, wir verstanden uns auf Anhieb gut. Ich dachte, ich brauche länger.
Ich muss zugeben, dass ist Technik, die sogar mich begeistert und sie macht einfach total geniale Bilder. Und was man damit alles machen kann, ist ja der totale Traum. Eben wie für die Mutti, die sonst eigentlich nie Zeit hat, genau das richtige Gerät :-)

Nun wünsche ich allen einen schönen 2. Advent und eine ganz tolle und kuschelige Vorweihnachtszeit mit viel Ruhe und Frieden.

Bis demnächst Eure Julia