Freitag, 9. März 2012

Nun doch Premiere - die Ovi und ich sind fast ein Team :-)

Ich gebe ja zu, ich schlich schon viel zu lange um die Overlockmaschine herum, viel zu lange diente sie eigentlich als Dekoobjekt im Nähzimmer.

Ist ja wichtig, dass man als Frau nicht nur genügend Schuhe hat, nein man braucht schließlich auch genügend Maschinen. Für alle Eventualitäten ausgerüstet, nützt aber die beste Maschine nichts, wenn man sie nicht nutzt.

Theoretisch funktionierte das Ganze ja nun schon fast seit dem Sommer des (letzen) Jahres. Aber was nützt denn die Theorie, wenn das schöne Maschinchen  nur einstaubt und ab und an mal ein freundliches Wort hört.

Lange Rede kurzer Sinn:  tadadaaaadaaaaaaaa - ich dachte, ich versuche mich erstmal vorsichtig am Schlafanzug für das Raupenkind. Und siehe da, vielleicht hatte ich auch nur Glück, es klappte hervorragend, wie geschmiert und überhaupt.
So ein richtiges, sich aufeinander zu 100 % verlässliches Team sind die Ovi und nicht natürlich nach dem ersten Nähen nicht.
Aber wie heißt es doch so schön, die besten Beziehungen müssen wachsen. :-) Wir stecken halt noch in den Säuglingssschuhen.

Aber schaut mal selbst, soooooooo schlecht ist es nicht, aber gerade die Säume sehr verbesserungswürdig. (was muss auch meine Zwillingsnadel auf Wanderschaft gehen und meine Faulheit hat gesiegt :-)


Bis demnächst auf diesen Seiten und neuen  Werken.


Und Nr. 2 klappte schon 100 mal besser und hat perfekte Nähte.