Dienstag, 13. Dezember 2011

Glühweinzucker

Die Mädels aus dem DYS-Forum machen so tolle Sachen. Wir haben einen Adventskalender, den wir gestalten. Jeden Tag ist ein anderes Mädel dran, die Damen mit einer kreativen Überraschung ins Staunen zu versetzen.
Da gibt es schon das eine oder andere mit dem Wow-Effekt und vor allem gaaaanz leckere Rezepte.
Es liest ja nicht jeder bei uns Damen mit, deshalb habe ich gedacht, ich enthalte Euch die vielen tollen Sachen nicht vor und stelle sie hier mal zur Verfügung.

Glühweinzucker
von dem Schlemmerschnittchen



Von diesem Zucker rührt man einfach ein paar Löffel in heißen Wein, und schon hat man fertigen Glühwein. Er eignet sich aber auch, um in der Vorweihnachtszeit Pfannkuchen oder Ähnliches zu versüßen.

Wir benötigen:

Mark von 1 Vanilleschote
1/2 TL Koriander Saat
1 Sternanis
2 Körner Piment
4 - 5 Kardamom Kapseln
1 TL Zimt
Abgeriebene Schale von einer kleinen Orange
3 - 4 Nelken
250 g Zucker
50 ml Cassis Saft (oder schwarzer Johannisbeer Nektar)



Alles zusammen in einen Topf mit relativ großem Durchmesser geben und aufkochen lassen.





Danach Hitze reduzieren, 10 - 12 min weiter köcheln, dabei regelmäßig umrühren.




Den dickflüssigen Sirup auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gießen und vollständig erkalten lassen





Den fest gewordenen Zucker in Stücke brechten und samt der Gewürze im Blitzhacker fein mahlen.


Und FERTIIIIIIGGGG.