Mittwoch, 25. April 2012

Ein neues Projekt nur für mich

Oh man, da gehe ich mit dem Kind einmal shoppen und kaufe mir tatsächlich etwas. Shoppen und ich sind nämlich wirklich keine Freunde. Ich mag es einfach nicht in diesen völlig überfüllten, hochmodernen Einkaufscentren auf Beschallung zu gehen.
Dieses Licht, diese Kulisse, schön ist auch irgendwie anders. Aber gut.
Zurück zum Thema.

Ich ergatterte in der Zirkuszeltabteilung tatsächlich einen Rock für mich. Ja richtig gelesen. Denn zwischen all den size zero und allenfalls noch xs muss man sich mit Größe 42, wie es denn gut deutsch noch heißt, schon wirklich vorkommen, als wären man einer Elefantenfamilie entsprungen.

Bummeln und Genuß bringe ich jedenfalls nicht in eine Verbindung. Jedenfalls nicht dann, wenn man eben nicht mehr in dem Alter ist, in dem man rosa, ultraviolett und keine Ahnung was es in den feinsten Größen noch so zu ergattern gibt, sich nicht wohl fühlt.

Wer hat eigentlich bestimmt, dass man ab einer bestimmten Größe und einem Alter, welches Jugendliche jedenfalls schon näher dem Friedhof als akzeptabel finden, sich in Sack und Asche kleiden muss.
Vieles nur in grau, schwarz, naja dunkelgrün oder so...

Ey, liebe Leute in der Bekleidungsindustrie. Wenn es dann mal los geht mit dem Sommer, dann möchte auch ICH meine Speckringe nicht in einen grauen Sack stopfen. Und ich kann zwar nähen und mache das auch sehr gerne, aber ehrlich, eine ganze Sommerkollektion ist mir dann doch zu viel.
Jedenfalls hatte ich noch den Anspruch, zu dem besagten Rock in dunkelblau auch eine Strickjacke zu ergattern.
Hätte ich gewußt, welch schwieriges Unterfangen dies wird, hätte ich mich gleich mit Nadeln und Wolle bewaffnet und das Projekt bereits 5 STunden früher gestartet.

Entweder gab es das gewünschte nicht in den richtigen Farben. Oder zwischen 42 und Zirkusszelt xxl gibt es nichts mehr oder, oder, oder.

Ich wollte doch einfach nur einen blau /weiß gestreifte Jacke.

Irgendwann fand ich das Objekt meiner Begierde.. aber ja ne is klar... Für 179,95 Euro wollte ich dann keine Kompromisse mehr eingehen, wie die Ärmel aufzukrempeln, die fehlenen Taschen durch eine Handtasche für ein Tempo zu ersetzen oder sonst irgendwas.

Also ab nach Hause und los ging es. Ja - noch am gleichen Tag, ja eigentlich in der gleichen Minute.




Das war dann also nach einer Stunde der Anfang. Paar mal wieder aufgemacht, weil ich mir ja nun kein Zirkuszelt zusammen schrauben wollte, aber immerhin, es ging dann...

Nach 2 Tagen die Ärmel ran....

Um dann festzustellen, irgendwie ist die Jacke doch zu kurz. Also insgesamt nicht, sie passte, aber MIR war es zu kurz. Also habe ich kurzerhand am vorhandenen Bündchen wieder angefangen und mir nun doch eine, um es neumodern zu erklären. Longjacke gebastelt.

Es fehlen noch die Knöpfe, aber dann ist mein 7-Tage-Projekt auch endlich fertig.

Die Knöpfe liegen noch im gut sortierten Handarbeitsgeschäft...

Also gehe ich dann erstmal shoppen :-)

Bis demnächst, falls ich wieder nach Hause komme, Eure Julia