Mittwoch, 25. April 2012

Strickkorb / Nähkorb

Nun reichte es. Ich brauchte für meine Freundin ein Geschenk. Irgendwas sinnvolles, irgendwas, was sie wirklich auch brauchen kann. Die Überlegungen gingen in alle Richtungen, denn eins wusste ich - etwas selbst Genähtes sollte es sein, darüber würde sie sich sehr freuen.
Aber was...mhm... überleg, überleg, überleg und endlich war die Idee geboren.

Sie strickt sehr viel und überall fliegen die Sachen rum. Ups eine Schere wird gebraucht, na da machen wir uns doch mal auf die Suche. Wo war denn nun wieder die Nähnadel, schon machen wir uns auf die Suche.

Eigentlich bestand das Stricken eher aus Suchen, als aus allem anderen.

So musste es aber auch eine Tasche sein, nicht zu hoch, schnell greifbar, aber auch zu verschließen. Aber bloß nicht mit einem Reißerschluss, denn da könnte ja doch die Wolle hängen bleiben.
Da die Tasche auch mal eben mit in die Nachtschicht muss, wäre es schon schön, es würde eben auch das Pausenbrot, ein Getränk, Schlüssel, Portomonnaie und ähnliches mit können.

So entstand dann aus mehreren verschieden Körbchen dieser Art für  mich dieses Täschchen.



Wenn man nicht so viel mit hat oder die Tasche offen lassen möchte, klappt man das obere Stoffteil einfach ein. Zu schließen mit einer einfachen Kordel ist man jedenfalls immer schnell fertig.

In dem Fall gab es eine namentliche Stickerei auf die Außentaschen. Alternativ werde ich bei den nächsten nur Strickzeug, Nähzeug oder ähnlich allgemeines sticken.


Tja, die Nadelsuche hört nun ebenfalls auf, denn es gibt ein Nadelkissen und man kann für sich entscheiden, ob auffädeln, oder einstecken, halten tut es in jedem Fall.

Seitenansicht mit Henkeln

obere Stoff eingeklappt


Und weil ich gerade dabei war, habe ich mir ebenfalls gleich eine Tasche genäht. Ich bin ja ebenfalls Expertin im Knäule rumliegen lassen, mal hier etwas, mal da etwas.



Das ist nun mit dieser wunderscönen Tasche...

und ihren Aufbewahrungsmöglichkeiten auch vorbei.

In die Tasche passte sogar letztlich mein gesamtes nächstes Projekt, eine riesige Strickjacke. Es würden aber auch gute vierzig 50 g Knäule passen.. Wer immer auf Reisen geht, hat wenigstens alles dabei..

Also bis demnächst, Eure Julia