Montag, 18. Juni 2012

Was für ein Sommer?

Ich weiß nicht, wie es Euch geht. Aber dieser Sommer ist doch schon wieder keiner! Jedenfalls nicht wenn man in D ziemlich nördlich wohnt.

Wenn ich darüber nachdenke, nachts 5 Grad, morgens kalt und im Sommer morgens ein Auto kratzen zu müssen, halte ich wirklich für übertrieben und nicht gerade sommerlich.

Wo ist er denn nun der Sommer, der Sommer wie er damals einmal war.. menno.

Ich will Sonne, Wärme, Freude, rauschende Grillfeste und überhaupt.

Ich bin ja mal gespannt. Nächstes Wochenende hat mein Mann Geburtstag. Ich muss mich noch entscheiden zwischen Skihalle, das könnten wir dann gleich im Garten veranstalten :-.)
Oder eben doch einem rauschenden Sommerfest in unserem Garten. Denn wir haben ja nach dem Ereignis am 19.12.2011 wirklich allen Grund zu feiern.

Heute ist es auf den Tag genau so weit - mein Mann hat, was vor 6 Monaten keiner geglaubt hat, seinen ersten offiziellen Arbeitstag...

Naja und ich versuche mich nun einfach noch ein bischen am Sommer. Ein bischen Farbe und Urlaubsfeeling habe ich im Nähzimmer gerade produziert :-)



Bis demnächst mit einem bischen mehr Sonne hoffentlich, vor allem echter Sonne Eure Julia

Kommentare:

  1. Huhu du LIebe...

    jaja, ein Sommer wie er früher einmal war...seufz. Ich will ja gar nicht dreißig Grad (heute hier!), aber so Anfang/Mitte zwanzig, das wär doch toll...

    Und ich freu mich riesig über den erste Arbeitstag. Hätte man auch nicht immer so geglaubt, dass man mal dankbar und glücklich ist, arbeiten gehn zu dürfen.

    Ganz liebe Grüße vom Frollein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh danke schön. Schön auch hier mal wieder von Dir zu lesen:-) Nein, das hätte man nie geglaubt. Wir sind froh und glücklich, auch wenn die Bewegungen des li Armes doch stark eingesschränkt sind. Aber nichts ist so schwer zu bezahlen, wie das Leben.

      Alles Gute auch für Euch weiterhin. Ich habe schon immer fleissig geäugt...lach.

      LG Julia

      Löschen
  2. Also Julia, im Süden ist es mit dem Sommer auch nicht weit her, ich hab es aufgegeben zu hoffen, das die Sonne mal mehr wie 2 Tage am Stück da ist...
    Sehr schöne Täschchen hat du genäht und deinem Mann alles Gute für seinen offiziellen ARbeitstag, das lässt nach vorne schauen...
    Lg Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Manu. Naja, so haben wir gestern keine große Entscheidung treffen müssen. Wir hätten Eisbaden im Garten machen können, bei 11,2 Grad und Dauerregen. Das war schon kein Regen mehr, ich weiß nicht, was der Himmel da ausgeschüttet hat. Aber wir machen das Beste daraus und hoffen auf den Urlaub mit Sonnengarantie :-)
      LG Julia

      Löschen